Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Alles Walzer 2020 – Wien, wie es tanzt und schwatzt

0

Fasching, Karneval, Fastnacht… Die Jecken in der rheinischen Gegend und darüber hinaus haben nun wieder Grund zum Feiern. Aber auch an der Donau, etwas flussabwärts in Wien, gibt es heute ein Event der besonderen Klasse: den jährlichen Opernball in der Wiener Staatsoper.

Die Süddeutsche Zeitung hatte vor kurzem bereits eine sehr ansprechende Auflistung weiterer Bälle, aber nichts reicht von der gesellschaftlichen Bedeutung an den jährlichen Opernball heran. Die österreichische und teils internationale Prominenz aus Politik und Gesellschaft trifft sich zu Klatsch und Tratsch, zum Sehen und Gesehenwerden.

Ball der Absagen

Es ist fast wie bei Gossip Girl: Der österreichische Boulevard ist schon wieder in seiner alljährlichen Trance, es wird alles aus dem Off begleitet, der Champagner fließt und garstig wird es hier und da auch. Lindsey Vonn, die wohl erfolgreichste alpine Skifahrerin der jüngsten Zeit, hat ihre Begleitung für Baumogul Richard „Mörtel“ Lugner abgesagt. Der 87-jährige Lugner geht nun mit der italienischen Schauspielerin Ornella Muti und freut sich nach eigener Aussage besonders, dass sie auch gut deutsch spricht, da er seine eigenen Sprachkenntnisse noch nicht verbessert habe.

Ebenfalls abwesend sein wird bei diesem Eigentlich-Pflichttermin der wiedergewählte Bundeskanzler der Alpenrepublik Sebastian Kurz. Dieser muss in Brüssel mit den weiteren 26 EU-Mitgliedsstaaten über das EU-Budget verhandeln und sich auf einen gemeinsamen Haushalt einigen. Theoretisch würde Vizekanzler und Vorsitzender der österreichischen Grünen Werner Kogler ihn vertreten, der hatte aber zuerst keine Lust und wollte außerdem lieber einen Tag zuvor zum steirischen Bauernbund-Ball gehen, sagte nun aber aus gesundheitlichen Gründen beide Tanz-und-Schwank-Veranstaltungen ab. Nun wird die Grüne Staatssekretärin Ulrike Lunacek stellvertretend für die beiden den Ball besuchen.

Unser Bundesgesundheitsminister und Vielleicht-bald-CDU-Vorsitzender-Kanzler Jens Spahn zelebriert auch hin und wieder gerne seine Nähe zum Alpenkanzler – ist jedoch vermutlich in diesem Jahr eher damit beschäftigt Heißgetränke in der Nähe des Konrad-Adenauer-Hauses zu trinken, als in der Nähe eines der berühmten Wiener Kaffeehäuser gesehen zu werden.

Erstmals tanzen zwei Frauen gemeinsam beim Eröffnungswalzer

Höhepunkt des Opernballs ist wie in jedem Jahr der Einzug der Debütanten-Paare. In diesem Jahr gibt es hier eine Premiere, die uns sehr freuen sollte: Erstmals werden zwei Frauen gemeinsam beim Eröffnungswalzer mittanzen. Die 21-jährige Sophie Grau und die 22-jährige Iris Klopfer sind zwar beide heterosexuell, möchten mit ihrer Teilnahme aber für die Sichtbarkeit von lesbischen und schwulen Paaren auf eher antiquierten Veranstaltungen werben. Der bereits erwähnte Richard Lugner hat sich hierüber schon ausgelassen und es gibt bestimmt so manch weiteren Gast, der etwas dagegen hat. Aber die können ganz beruhigt sein: der Dresscode wird eingehalten. Frack und schwarze Lackschuhe für eine der Tänzerinnen und ein weißes Abendkleid für die andere. Nichtsdestoweniger wird durch das Statement eines gleichgeschlechtlichen Debütanten-Paares eine weitere Bastion für uns Queers erobert und das finden wir gut.

Wir empfehlen daher jedem, heute Abend einen kurzen Blick reinzuwerfen. 3sat überträgt ab 21.10 Uhr die gesamte Veranstaltung inklusive Vorberichten, der Ankunft der Gäste und einigem Wiener Schmäh (zuvor übrigens ab 19.20 Uhr die Eröffnungsgala der Berlinale); ORF2 bereits ab 20.15 Uhr mit Opernball 2020 – Trends im 3/4 Takt.

HMS

Beitragsbild: Rückseite Wiener Staatsoper / Foto Peter Siroki, flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.