Bunter Tanz mit Köpfchen

Hinweis: Bei den externen Links handelt es sich NICHT um Affiliate-Links; bei den internen ohnehin nicht.

Soulig und bewegungsintensiv: Die neue Single von Keye Katcher „It’s Gonna Be Good“ kommt in zwei Versionen, bringt also gleich doppelt Freude, Energie und Queerness. In dem Song des Berliner Künstlers geht es poppig auch um die Überwindung des eben nicht endlosen Corona-Pandemie-Blues und einen optimistischen Blick in die Zukunft.

Gute Laune und Stolz

Nach „Meine Mama“ ist „It’s Gonna Be Good“ der zweite Vorbote seiner kommenden EP – durchaus auch als gewachsener Künstler. Nichts gegen seine vielgelobte Performance 2012 in der zweiten The Voice of Germany-Staffel oder den offiziellen Berliner Pride-Song aus 2015 „Colourful Life“, doch lässt sich, wie wir meinen, durchaus merken, wenn Artists nach und nach mehr bei sich ankommen und im wörtlichen und übertragenen Sinn ihre Stimme gefunden haben. 

Die Gute-Laune-Hymne mit Zweck beschäftigt sich dabei auch mit den unterschiedlichen Stimmen, die derzeit die Gesellschaft repräsentieren und soll gleichsam die positive Energie ausstrahlen, die nicht nur Künstler*innen derzeit unbedingt brauchen. „Egal wie schlimm es ist, es wird nur schlimmer, wenn wir uns nicht zuhören“, meint Keye. Sich zuhören, sich in den Arm nehmen, vor allem in „bad times“, das ist der Schlüssel, um das alles gemeinsam durchzustehen.

Soul, Glam und Bewegung

Keye Katcher spielt den Soul-Faktor seiner Stimme dabei nicht vollends aus, sondern passt sich dem poppigen und funky Gefühl des Tracks an. Der Beat hat an mancher Stelle gar etwas von Glam und geht wie automatisch in Bein und Hüfte, stillhalten funktioniert also eher nicht. So bewegt sich Keye Katcher hier also auch musikalisch zwischen verschiedenen Sphären, etwas, das er ohnehin schätzt: Die eigene Welt bunt und divers gestalten.

„It’s Gonna Be Good“ gibt es einmal englischsprachig und auf englisch/deutsch, beide Versionen sind fein. Natürlich findet ihr den Song auch in unserer QUEER SOUNDS-Spotify-Playlist. Und er passt ohnehin super in die Pride Saison, dürfte aber auch darüber hinaus als Song im Sinne von Freundschaft, Lebensfreude und Zuversicht in Kopf und Herz bleiben.

Eure queer-reviewer

Viel spaß mit dem Video:

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.