Happy Day of Transgender Visibility!

Heute, ihr Lieben, ist der #internationaldayoftransgendervisibility, der im Jahr 2009 ins Leben gerufen wurde, um Transmenschen zu feiern, aber auch, um auf Diskriminierung von Transpersonen aufmerksam zu machen. Somit bildet er je nach Sicht einen Kontrast oder auch eine positive Erweiterung zum #transgenderdayofremembrance, an welchem den Todesopfern trans* feindlicher Gewalt gedacht wird.

Wir möchten den Tag also nutzen, um fröhlich Sichtbarkeit zu schaffen und noch einmal auf zwei, drei veröffentlichte und demnächst erscheinenden Beiträge aufmerksam zu machen.

Zum Beispiel haben wir vor einiger Zeit den Film Mein Sohn Helen mit Jannik Schümann in der Hauptrolle als Finn/Helen und Heino Ferch als dessen/deren alleinerziehendem, überfordertem, aber liebevollem Vater besprochen. Der ambitionierte Film macht sicherlich nicht alles richtig, setzt aber ein deutliches Zeichen für mehr Toleranz und das tat er im Hauptprogramm und zur Hauptsendezeit des öffentlichen-rechtlichen Fernsehens. Außerdem – Achtung Spoiler – niemand muss hier sterben, um einer Sache Ausdruck zu verleihen.

Im Buch Coming Out – Queere Stars über den wichtigsten Moment in ihrem Leben des Journalisten Sebastian Goddemeier geht es auch ums Coming-out als Transmensch und dies sogar innerhalb einer Beziehung zwischen zwei Männern. Einer der sehr gefühlvollen und mutigen Beiträge von Jolina Mennen des kürzlich erschienenen Buches.

Das gefühlvolle, herzerwärmende und kraftgebende Coming-out von Elliot Page war emotional eines unserer großen Highlights. Als langjährige Fans hat es auch auf persönlicher Ebene berührt. Umso schöner ist es, dass Elliot nun auch auf dem Cover des Time-Magazine ist.

Ein wichtiger Schritt war sicherlich auch, dass Norwegen die Hassrede gegen Transmenschen unter Strafe gestellt hat und mit nicht ganz belanglosen Mitteln und Strafen dagegen vorgehen möchte.

Das sind nur einige der Beiträge, die ihr finden könnt. In unserer Story werden wir euch diese und andere über den Tag verteilt vorstellen. Ebenso könnt ihr sehr bald mit einem Beitrag zum „LSBTI-Inklusionskonzept der Bundesregierung für die Auswärtige Politik und die Entwicklungszusammenarbeit“ der Bundesregierung rechnen. Über Anträge verschiedener Bundestagsfraktionen, die sich damit auseinandersetzen, haben wir ebenfalls berichtet.

Außerdem besprechen wir bald das Buch Wie alle, nur anders. Ein transsexuelles Leben in Berlin von der famosen Nora Eckert. 

Seid und bleibt gespannt und seid und bleibt stolz und im besten Sinne kämpferisch.

Love & Peace 💜🌈 🤍 🏳️‍⚧️

Eure queer-reviewer

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.