Happy New Year und Single?!

Spontan einen Heiratsantrag machen und dann gibt es eine reichlich fadenscheinige Begründung, warum der abzulehnen sei? Da muss doch mehr dahinter stecken, oder? Ja. Der Freund, den du im letzten Dreivierteljahr während des Semi-Lockdown noch intensiver kennen und lieben gelernt hast, war nicht ganz ehrlich was seine Outing-Situation angeht… 

In zwanzig Minuten um eine Beziehungswelt

ZDFneo hat zu Beginn der Weihnachtszeit seine Mini-Dramedy-Serie Liebe. Jetzt! mit sechs neuen Folgen unter dem Titel Christmas Edition fortgesetzt. Drei davon sind eine Weitererzählung einzelner Geschichten der ersten Staffel und drei sind völlig neu. So auch die Episode Happy New Year in welcher Massimo (David Brizzi) seinem Freund Julius (Daniel Zillmann) am Neujahrstag einen Heiratsantrag macht. Doch Julius lehnt ab und im Laufe eines aufgewühlten Gesprächs erfährt Massimo den Grund: Entgegen allem, was Julius seinem Freund erzählt hatte, ist er bei seinen Eltern (gespielt von den Eltern Daniel Zillmanns) noch ungeoutet.

In den zwanzig Minuten Laufzeit mischen sich bei Happy New Year solider Witz, eine Portion Drama und ein nicht zu geringer Realitätsbezug. Zuerst ein kurzes und romantisches „Man kennt sich“-Thema, dann der unverhoffte und spontane Antrag Massimos, das Rumlavieren von Julius, ein Streit, der, wenn auch verkürzt, sehr echt klingt, Julius’ Treffen mit seiner Schwester (Christina Große), der ebenfalls daran gelegen ist, dass er sich nicht outet und so weiter – das greift gut ineinander und funktioniert als knappe Geschichte, von der man vielleicht gern mehr sehen würde.

Mein Outing ist nur meine Sache?

Die Tragikomik der Episode kommt insbesondere in Momenten zum Tragen, wenn es zuerst recht bitter heißt: „Ich liebe meine Eltern. Ich will ihnen nicht wehtun“, ergo könne Julius sich nicht outen, um dann zu Massimo zu sagen, dass seine Eltern – katholische Italiener – nur deswegen kein Problem mit seinem Schwulsein hätten, weil: „die haben ja schon sechs Enkel“. Das Drehbuch von Anne M. Kessel schafft es sehr gut, uns Zuschauer*innen in einem Moment zum Schmunzeln und im nächsten, manches Mal im selben, zum Nachdenken zu bringen.

Auch interessant ist die hier gestellte Frage: Inwieweit hat der Partner ein Mitspracherecht beim Outing seines Freundes? Keins, ein wenig, soll er nur Verständnis haben dürfen? Das ist nicht uninteressant und kann durchaus zu einem abendfüllenden (Video-Konferenz)-Gespräch im Freundeskreis führen. 

Die Episode Happy New Year (wie auch alle anderen) findet ihr in der ZDF-Mediathek. In der Episode Die SMS, einer Fortsetzung von Staffel eins,gibt es übrigens ebenfalls ein queeres Paar.

PS: Wenn Oma es liked, ist alles gut.

Liebe. Jetzt! – Happy New Year; Regie: Philipp Eichholtz; Buch: Anne M. Kessel; Darsteller*innen: Daniel Zillmann, David Brizzi, Christina Große, Martina Schöne-Radunski, 

Love & Peace ❤️🌈✌🏽

Eure queer-reviewer

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.