Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Heiß ersehnt und nun im Kino – Infos & Trailer zu „Als wir tanzten“

0

Hach, wir kommen einfach nicht davon los, die Hälfte unserer Beiträge irgendwie mit „Corona“ zu beginnen. Aber was soll’s: Aufgrund des Corona-Virus und des Teil-Shutdowns unseren Landes musste der deutsche Kinostart des bereits seit dem Spätsommer 2019 heiß erwarteten und nahezu mythenumrankten Films Als wir tanzten von Anfang April 2020 auf Ende Juli verlegt werden. Doch nun ist der mit Preisen, Verzeihung, quasi zugeschissene Film, der seine Deutschlandpremiere bereits am 28. August 2019 in Berlin, München und Stuttgart im Rahmen des queerfilmfestivals feierte, endlich für „die Masse“ gestartet.

Worum geht es? Merab ist Student an der Akademie des Georgischen Nationalballetts in Tiflis. Sein größter Traum ist es, professioneller Tänzer zu werden. Als Irakli neu in die Klasse kommt, sieht Merab in ihm zuallererst einen ernstzunehmenden Rivalen auf den ersehnten frei gewordenen Platz im festen Ensemble. Aus der Konkurrenz wird bald ein immer stärkeres Begehren. Doch im homophoben Umfeld der Schule, in der konservative Vorstellungen von Männlichkeit hochgehalten werden, ist kaum davon auszugehen, dass sie ihre Zuneigung und aufkeimende Liebe zeigen dürfen. 

Der deutschsprachige Trailer zu Als wir tanzten

Als wir tanzten ist nicht nur der erste Coming-Out oder überhaupt queere Film, der in Georgien spielt, sondern auch mit georgischen Schauspielern besetzt, vor Ort gedreht und von einem georgisch-stämmigen Team umgesetzt wurde. Dazu setzt sich Regisseur Levan Akin noch kritisch mit der Verknüpfung von Kultur, Kunst und Homophobie auseinander. So kam es denn auch im November 2019 zu Ausschreitungen als der Film unter Polizeischutz in ausgewählten Kinos in Batumi und Tiflis gezeigte wurde. Zum einen ist es gut, dass durch derlei Reaktionen eine – nicht nur für queere Menschen – problematische Region stärker in den Fokus rückt, sondern zum anderen hat sie auch große Erwartungen an den Film geweckt. 

Werden diese Erwartungen erfüllt? Geht die von den Machern gewünschte Mischung aus einer gesellschaftskritischen, aber nicht oberflächlich urteilenden, Gesichte, authentischen Bildern der georgischen Hauptstadt Tiflis, mitreißend inszenierten Tanzszenen, glaubwürdigen Darstellern und nicht zuletzt einer bezaubernden Liebesgeschichte auf? Dazu am Wochenende mehr, wenn wir euch unsere Besprechung vorstellen. Nur so viel: Manche Filme haben ihre Preise absolut verdient.

Als wir tanzten ist ab 12 Jahren freigegeben und läuft deutschlandweit in verschiedenen Kinos, natürlich unter Maßgabe der Erfüllung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. 

AS/PM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.