Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

„Ich freue mich unnormal auf den Moment, in dem es endlich losgeht“

0

Das Geheimnis ist gelüftet – Alexander Schäfer (29), Marketing-Manager aus Frankfurt am Main, ist der neue Prince Charming! Somit haben TVNow und Vox auch bestätigt, dass es in diesem Jahr trotz Corona eine neue Staffel des im letzten Jahr lancierten Reality-Show-Formats geben wird. In der ersten Staffel von Prince Charming suchte Nicolas Puschmann eben diesen und fand ihn, aus für uns unerfindlichen Gründen, in Lars Tönsfeuerborn. Die Zuschauer.innen fanden so oder so Gefallen an der Sendung. Sie wurde aufgrund der hohen Abrufzahlen auf TVNow zügig verlängert und schließlich auch im Frühjahr 2020 auf VOX als Free-TV-Premiere ausgestrahlt.

Cheers, Mate!

Der neue reise- und werbelustige Prince Charming (den wir euch hier mal mittels seines Instagram-Accounts vorstellen) wird aus 20 Männern „auswählen“ können, sofern sie nicht untereinander Gefühle füreinander entdecken oder einfach zu gern fummeln. Das sorgte in der ersten Staffel ja doch für ein wenig Verwirrung und tolles, weil unterhaltsames, Drama, inklusive einiger echter und mancher falscher Tränen und Wutanfälle. Das Konzept des ersten schwulen Dating-Formats basiert auf der Sendung Finding Prince Charming, welche 2016 für eine Staffel auf dem US-Sender Logo lief und von Lance Bass moderiert wurde.

Schwimmen kann er ja schon mal. Toll.

Alexander Schäfer wird in diversen Gruppen- und Einzeldates die Anwärter besser kennenlernen und sich bestenfalls von ihnen überzeugen lassen, dass sie zu ihm passen könnten. In seinem Interview für RTL sagt Alexander: „Ich erhoffe mir romantische, als auch actionreiche Dates. Emotionale und witzige Momente und bin mir sicher, die ein oder andere Träne wird fließen.“ Das mag vor allem dann der Fall sein, wenn es in der sogenannten „Gentlemen Night“ keine Krawatte gibt und es für den jeweiligen Kandidaten ab nach Hause geht.

Die zweite Staffel wird also trotz Corona-Einschränkungen noch in diesem Jahr gedreht, und soll bereits im Herbst auf TVNow zu sehen sein. Dieses Mal will sich auch der TV-Sender VOX nicht so viel Zeit lassen und die neuen Folgen ebenfalls noch in diesem Jahr senden.

Wir sind verwirrt… Bayerischer Prinz sucht …?! 😂

Die erste Staffel kann man auch nach wie vor auf TVNow streamen, allerdings nur im Rahmen eines Abos. Für mittelgroßes Aufsehen sorgten in diesem Jahr sowohl die Nominierung für, als auch der Gewinn des Grimme-Preises in der Kategorie „Unterhaltung“, wie auch eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis für die erste Staffel.

Wer will schon einen Mann, wenn er einen Google (Android 10) haben kann??!??

Wir sind auf jeden Fall gespannt und hoffen, dass die zweite Staffel ähnlich unterhaltsam und doch authentisch ausfällt wie die erste und nicht voller Insta-Sternchen steckt, die hier auch mal einen Vertrag mit ihrem örtlichen Getränkehändler unter Dach und Fach bringen wollen.

Alexander über seine Teilnahme: „Ich kann es selbst kaum glauben und ich würde lügen, wenn ich sage: ‚Ich bin nicht aufgeregt.‘“

Peace & Love ✌️❤️🌈

Eure queer-reviewer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.