Es ist ja nicht alles schlecht… Fiete & Kefir #10

Beitragsbild: Lina Vanessa Merchán Jimenez, Studio Colombia

Tach zusammen und Moin – trotz allem, was uns gerade umtreibt, bekümmert und beschäftigt gibt es auch Lichtblicke. Ist so. Der Fiete und der Kefir sind nun nämlich ein Jahr alt. Und nachdem dieser Altersring mit Botox unterspritzt und der Kater der Gang-Bang-Jubiläumsfeier verkraftet war, haben die beiden sich hingesetzt und ihre Folge aufgezeichnet. Wat ein Pflichtgefühl.

Dieses Mal reden sie über die Situation in der Ukraine*, wundern sich über manch ein pro-russisches Narrativ in diesem Zusammenhang; sie sprechen über queere Filme und die Teddy-Awards, die teils unsägliche Bundestagsdebatte zum Internationalen Frauentag, #OutinChurch und sie wagen einen Ausblick auf den diesjährigen Eurovision Song Contest und planen selber ein Stück in die Zukunft. 

Und, wie könnte es passender sein, nachdem es in ihrer ersten Folge solide klapperte, scheppert dieses Mal ein Echo, das wir leider nicht bereinigt bekommen. Aber das sehen wir ganz positiv: So wirkt es halt doppelt, ist doch auch gut.

Gleichsam nutzen die zwei diese Gelegenheit, um euch eine Frage zu stellen: Soll der Fiete weiter singen dürfen?

Hier die Links zu den angesprochenen Themen und Filmen: Natürlich die Ukraine und Russland, mal so als Schlagworte und ein aktueller Kommentar. Außerdem reden sie über die Filme Cicada, Der Blonde, Young Hunter, End of the Century, Sommer ’85 und um Fassbinder geht’s auch. Erwähnte Bundestagsdebatte, #OutinChurch und die zugehörige Dokumentation und der ESC – da gab es doch im vergangenen Jahr diese Special-Episode der beiden, die aus gutem Grund zu den beliebtesten Folgen ever, ever, ever und sicherlich aller, die noch kommen werden, gehört. Wieso haben die eigentlich nicht über das Dschungelcamp gesprochen? Stümper!

Die beiden und auch wir von der the little queer review freuen uns auf euer Feedback.

Hier findet ihr alle Ausgaben von Fiete & Kefir. Ab demnächst gibt es Fiete & Kefir übrigens auch überall wo es Podcasts gibt. Für Updates könnt ihr euch rechts unter „Immer informiert“ anmelden.

Love & Peace ❤️🧡💛💚💙💜

Eure queer-reviewer … und Fiete & Kefir

PS: Wem hier im Beitrag ein Fehler auffällt, den wir bewusst gesetzt haben, der kann diesen bis zum 16. März 2022 via Facebook oder Instagram mitteilen, uns natürlich folgen und markieren und eine famose Überraschungstasse gewinnen.

* zur Ukraine: Diese Fiete & Kefir-Folge ist am Mittwoch, 23. Februar 2022, aufgezeichnet worden. So haben sich mittlerweile einige der im Podcast geäußerten Befürchtungen bewahrheitet. Natürlich ist diese Passage mit dem Datum im Kopf zu hören. Wir von the little queer review werden am Wochenende einen Beitrag zur Lage in der Ukraine und der Situation queerer Menschen dort veröffentlichen. Hierzu sind wir im Gespräch mit politischen und zivilgesellschaftlichen Akteur:innen und Organisationen. Solltet ihr dazu gern Input geben wollen, freuen wir uns über eure Nachricht.

Unser Schaffen für the little queer review macht neben viel Freude auch viel Arbeit. Und es kostet uns wortwörtlich Geld, denn weder Hosting noch ein Großteil der Bildnutzung oder dieses neuländische Internet sind für umme. Von unserer Arbeitstzeit ganz zu schweigen. Wenn ihr uns also neben Ideen und Feedback gern noch anderweitig unterstützen möchtet, dann könnt ihr das hier via Paypal, via hier via Ko-Fi oder durch ein Steady-Abo tun. Vielen Dank! 

About the author

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.