Ein zu teilendes Leben

Der Sänger und Songwriter MKSM hat kürzlich gemeinsam mit dem Label Milch Musik eine neue, sehr persönliche Version des Kult-Friedenssongs „Imagine“ veröffentlicht, deren Einnahmen der russische Spätaussiedler MKSM aka Maksim, der acht Jahre seines Lebens in der Nähe von Donezk lebte, an die Spendenaktion „Queere Nothilfe Ukraine“ gegeben hat – immerhin 1 000 Euro sind so zusammengekommen. Toll!

„That’s all I needed to know…“

In seinem neuen und nun wieder von ihm geschriebenen Song, „Shared Room“, der heute samt Video veröffentlicht wird, bleibt es persönlich, friedlich und wird romantisch, liebevoll. Beschreibt er doch eine Liebesgeschichte, in der die Liebe nicht nur schnell zueinander findet, nach acht Wochen ihre Beständigkeit kennt und gern zum Teilen von Leben und Raum bereit ist

„Your T-Shirt on the floor tells me you won’t go / There’s shelter in the smell of your cologne“

„Dein T-Shirt auf meinem Boden, verrät mir, du willst nicht gehen / Da ist Zuflucht im Geruch deines Parfums“

aus „Shared Room“
Ein Kennenlernen für immer // © MSKM

Hach ja, das sind wohl Gedanken, Gefühle und/oder Wünsche, die den meisten von uns bekannt sein dürften. Dass das Video dazu in warmen Farben im Super-8-Format kommt und sich dem seicht-gemütlichen Sound von „Shared Room“ fügt, passt natürlich wunderbar. In diesem lernen wir auch den Partner MKSMs kennen und, falls es noch nicht genug an Gemütlichkeit und Romantik hat, den Welpen der beiden.

„…you’ll be my home.“

„Der Song ist für mich ganz besonders, weil er einerseits autobiographisch ist, […] und andererseits ist das der erste Song, in dem ich von einem BOY singe… Dazu brauchte ich meine Zeit und das macht mich sehr PROUD. Deswegen fühlt es sich auch richtig an, meinen Partner im Video vorzustellen – so war es für mich am Natürlichsten und am Schönsten 🙂
Ich liebe den Mix aus meinen soften Vocals und dem groovigen und warmen Arrangement. Und natürlich durfte auch eine kleine Hook von meiner Geige nicht fehlen – aber hier haben wir mit Effekten gespielt, damit der Song schön fresh klingt.“

MKSM über „Shared Rooms“

Inzwischen sind die beiden seit elf Jahren zusammen, 2017 haben sie, nach Einführung der „Ehe für alle“ aka der Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts, geheiratet – etwas, woran sie uns mit den zur Single veröffentlichen Fotos teilhaben lassen. Sowohl am Kennenlernen als auch an der Hochzeit (siehe Beitragsbild). Lebensziele? Zumindest sicher nicht für wenige. So oder so lädt „Shared Rooms“ zum Schwelgen und sich tragen lassen ein.

Das Cover // © p&p photography

„Shared Rooms“ ist der erste Song von MKSMs zweiter EP, die Arbeit daran wird durch die Initiative Musik und die GEMA unterstützt; weitere Songs werden im Lauf der diesjährigen Pride Season veröffentlicht.

„Shared Rooms“ findet ihr, genau wie „Imagine“, in unserer QUEER SOUNDS-Spotify-Playlist.

Eure queer-reviewer 

PS: MKSM wird u. a. am 21. Mai beim CSD Dessau-Roßlau, Anfang Juni beim Cologne Pride, beim CSD Kiel, dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest Berlin, und, und, und, … auftreten. Termine findet ihr hier

PPS: Wir dachten zuerst, das Buch, das MKSMs Partner liest, sei das Märchenland für alle, scheint es aber leider nicht zu sein. Das wäre natürlich ein witziges Gimmick im Video gewesen.

Unser Schaffen für the little queer review macht neben viel Freude auch viel Arbeit. Und es kostet uns wortwörtlich Geld, denn weder Hosting noch ein Großteil der Bildnutzung oder dieses neuländische Internet sind für umme. Von unserer Arbeitstzeit ganz zu schweigen. Wenn ihr uns also neben Ideen und Feedback gern noch anderweitig unterstützen möchtet, dann könnt ihr das hier via Paypal, via hier via Ko-Fi oder durch ein Steady-Abo tun. Vielen Dank!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.