Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Nicht jede Eichel passt in jedes Loch

0

Zuletzt aktualisiert am 21. August 2020

Die Bayern machen sich gerne einen Scherz daraus, jemanden, der dem Dialekt nicht mächtig ist, den Begriff „Oachkatzlschwoaf“ – bayerisch für „Eichhörnchenschweif“ – sagen zu lassen. Mehr hierzu gibt es in Kürze von uns. Für Bajuwaren ist das dennoch immer ein Brüller.

Nicht unbedingt ein Brüller, aber zumindest sehr anregend und auch mit Eichhörnchen, ist eine aktuelle Dokumentation aus der ARD-Reihe Erlebnis Erde: Die verrückte Welt der Hörnchen. In 45 Minuten nehmen die Macherinnen und Macher um Yann Sochaczewski die Zuschauerinnen und Zuschauer mit um die Erdnuss – die Weltkarte ist sehr lustig als Nuss illustriert – und begleiten verschiedene Hörnchenarten in ihrem Alltag. 

Neugierig und vielseitig. // © WDR/dpa/Fabian Sommer

Es geht unter anderem nach Alaska, Südafrika und in die Alpen, wo verschiedene Hörnchen und deren Lebensraum und Verhalten beobachtet werden. Streifenhörnchen auf der „Jagd“, Murmeltiere beim sumoartigen Zweikampf oder Flughörnchen in der Luft sehen auch durchaus drollig aus. Und beispielsweise die in der mexikanischen Sonora-Wüste beheimateten Antilopenziesel, die sich von durch unzählige Stachel geschützten Kakteensamen ernähren, illustrieren, wie anpassungsfähig die kleinen Nager sind. Außerdem gibt es ein paar lustige und gar nicht zweideutige Sätze, beispielsweise „Nicht jede Eichel passt in jedes Loch.“ 😉

Das ist durchaus süß und empfehlenswert, aber – wie beim Nüsse sammeln – schnell sein lohnt sich, denn die Doku ist nur bis zum 24. August in der ARD-Mediathek verfügbar.

Zimthörnchen – leider nicht Teil der Doku von WDR und SWR. Ach ja – den Fettnäpfchenführer Bayern: Die Mass aller Dinge besprechen wir auch bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.